Blue Flower

Evergreens:

Capri Fischer – Rudi Schuricke (Ges. & Tromp.)
Green Green Grass Of Home – Tom Jones
Eine Reise ins Glück – Billy Vaughn
Que Sera Sera (Whatever Will Be,Will Be) – Doris Day
Lapaloma – Hans Albers (Ges. & Tromp)
Lili Marleen (vor der Kaserne) – Lale Andersen
Il Silenzio. Die Post im Walde. Nabucco. (als Trompetensolo)
Brennend heißer Wüstensand (Ges. & Tromp.)
Tanze mit mir in den Morgen – G. Wendland (Ges. & Tromp.)
Ganz in Weiß – R. Black (Ges. & Tromp.)
Tanzen möcht` ich – Csardasfürstin (Instrum.)
Aber dich gibt`s nur einmal für mich – Nielson Brothers
Hast`e mal `nen 50er (Flottes Medley, Songs aus den 50er Jahren)
Das Wolgalied – Helmut Lotti
Junge komm bald wieder – Freddy Qinn
Fremdenlägionär – Captain Cook

 

Ich musiziere für Jung und Alt. In Thüringen sagt man "Querbeet", dass heißt nicht der Reihenfolge weiterblätternd im Texthefter, sondern mit dem Blick ins Publikum.

Immer wieder sagen mir Gäste, dass ich eine angenehme Gesangsstimme habe und es mir auch gelingt, diese entsprechend einzusetzen. So singe ich beispielsweise Balladen gefühlvoll mit weichem Vokal, aber auch mitreißende Rock-Klassiker mit einer angezogenen rockigen Stimme, was mit dem Sound meines modernen Keyboards gut zusammen passt.

Das Spielen auf der Trompete setze ich sehr gekonnt ein. Schon oft blies ich bei Familienfeiern unmittelbar nach meiner Ankunft ein Ständchen, wo die Überraschung und Freude von den Augen abzulesen war. Begeisterung der Gäste findet man beispielsweise auch nach einem Feuerwerk unter freiem Himmel, wenn sie mit einem Trompetensolo überrascht werden.

Das größte Kompliment machte mir mal ein Veranstalter, als er sagte: "Sie sind ein echter Vollblutmusikant. Sie haben zur richtigen Zeit die passende Musik gespielt".